Archive | Blogeinträge RSS feed for this section

Stulle #7

Stulle #7

Wer sich schon immer gefragt hat, was bei unserer Bardame Grit aus unserem → RELAX wohl DER Klassiker auf jeder Party ist, der wird heute endlich von seinem großen “?” erlöst! Denn die liebe Grit war so nett, Ihren Stullen-Hit von jeder Feier mit uns zu teilen. Grit serviert euch Chilli- Brot mit gebackenem Camembert und Ingwer-Preiselbeer-Moussee. Als wäre das nicht schon köstlich genug, gibt es dazu noch Rucola, Pinienkerne und Bärlauch. Scharfes Essen soll ja auch sehr gesund sein und dem → Bärlauch speziell, werden viele gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt. Damit es am Ende aber nicht nur gesund ist, sondern auch rundum gut schmeckt, serviert euch Grit dazu gerne Ihren → Pimm’s Cocktail. Pimm’s ist  ein Likör auf Kräuterbasis und wird als Cocktail unter anderem mit American Ginger Ale gemischt. So entsteht auch im Getränk eine angenehme Schärfe, gepaart mit leckeren Kräutern und verfeinert mit Zitrusfrüchten. In diesem Sinne, lasst es euch schmecken!  

Read More
WIR

WIR

Wer sind wir? Ein Team von 50 freundlichen Hotelmenschen und Stullenfreunden. Wer macht die Stullen? Der Herr der Stullen, sozusagen der Stullen-König ist Peter Gebhardt mit seinem Küchenteam. Er kalkuliert, prüft und gibt die Ideen frei und sorgt dafür, dass jede Stulle einmalig schmeckt und aussieht. Wer backt das Brot? Wir haben das große Glück und haben einen Spitzenbäcker als Freund und Partner. Mathias Rauch und sein Team von der →Bäckerei & Konditorei Rauch, backen die besten Kreationen für Berlins beste Stullen. Wer schreibt hier ? Christoph Hecker   & Philip Ibrahim schreiben, texten, bebildern und schicken die Stullen in die weite WebWelt. Im Nebenjob leiten Sie das Hotel und schauen, dass es allen Gästen, Besuchern und Team-Mitgliedern gut geht. Neben den üblichen Hotelkompentenzen könnt Ihr mit beiden über Football und Basketball sprechen. Christoph ist zusätzlich noch bekennender Ordnungsfanatiker und Musikfreund, während Philip dem VfB Stuttgart die leidgeprüften Daumen drückt und seinen kleinen Sohn verhätschelt.

Read More
2018, das Jahr der Stulle!

2018, das Jahr der Stulle!

“Was machen wir nächstes Jahr?” eine Frage so omnipresent wie die Frage nach der Silvesterplanung… Auch in einem Hotel, und besonders wenn es ein kulinarisches Outlet gibt, immer wieder ein heißes Thema, das zu große Diskussionen und kleinen Krisen führen kann. Der Wunsch, zu unserem wunderbaren RELAX Konzept, mit den  frisch aufgeschnittenen Schinken- und Käse Leckerlis von der Berkel Maschine, noch einen weiteren Knock-Out Punch hinzuzufügen war groß. Neidvoll beobachteten wir die Kollegen der anderen Mercure Hotels, die sich mit kreativen CraftBeer- und Gin Tastings bereits festgelegt hatten und damit in den entspannten Weihnachtsurlaub fahren konnten. Nein – wir waren noch nicht soweit… Ein Blick zurück – was hatten wir gemacht? Erfolgreiche Bar Aktionen mit Gins (z.Bsp mit →GinStr)- weniger erfolgreiche mit Mezcal, leckere Burgerkreationen,  Craft Beer (→Lemke) mit Berliner Geschmack – nein nicht nach Spree… – und das alles eingerahmt von den großartigen →Mercure Street Music Nights (hier beschrieben von den Freunden von →BookAStreetArtist) mit Musikern von der Strasse. Wir waren zufrieden! Einzig, die Speisen – Tagesempfehlung gefiehl uns nicht immer! Wir zogen uns zur Teamberatung zurück und legten fest: “Es muss einfach sein”, “Es muss Berlin verkörpern”, “Es muss schnell gehen”, “Es darf nicht zuviel kosten” und “Es muss kreativ, adaptierbar und immer anders sein” – und dann war SIE da, unsere Idee: Wir machen … Stulle!!! Damit können wir die größte, oft gestellte und unbeliebteste Frage beantworte: “WARUM????” WEIL WIR KÖNNEN UND WOLLEN! Euch erwartet dieses Jahr auf dieser Seite nicht nur unsere jeweils aktuelle Lieblingsstulle, sondern auch welcher Mitarbeiter diese konzipiert hat. Lasst uns zusammen ein Streifzug durch unser Team unternehmen und unsere Jahresstulle suchen. Testen dürft Ihr die Stullen natürlich bei uns im Mercure Hotel Berlin City, jeden Tag, solange der Vorrat reicht. Und wenn wir genug Interessenten haben – vielleicht machen wir danach einfach ein echtes, gebundenes Stullen Buch. Guten Appetit und wir sehen uns bei ‘ner Stulle.  

Read More