Local of the Month: Kaninchen Schmidt

Local of the Month: Kaninchen Schmidt

 

 

Als unser Küchenchef mir den Local des Monats für März vorgestellt hat, habe ich natürlich sofort mit der Recherche begonnen und habe mir die Homepage angeschaut.

→ https://www.kaninchen-schmidt.de/

 

Da war ich kurz verwirrt- auf der Seite wird Kaninchen-Leberwurst und Kaninchen-Gulasch im Einmachglas verkauft- auch zum Versand geeignet.

Und das wollen wir jetzt auf unsere Speisekarte schreiben?

Natürlich nicht!

 

Denn bei Kaninchen-Schmidt gibt es viel viel mehr, als „nur“ Kaninchen.

 

Aber wir fangen mal am Anfang an!

 

Wir haben uns für Kaninchen-Schmidt als Partner entschieden, weil es gar nicht so leicht ist, qualitativ hochwertiges Fleisch aus der Region zu bekommen. Zudem wird es auch mal Zeit, dass wir bei „Beelitz“ an mehr denken, als an Spargel. Denn Beelitz kann mehr als Spargel- und Kaninchen-Schmidt kann mehr als Kaninchen.

 

Hier bekommt Ihr in einem sympathischen Laden Säfte, Marmeladen, Bio-Honig und sogar Spezialitäten vom Strauß.

Wir haben uns für die alltags taugliche Spezialität, das Maishähnchen entschieden.

Hier haben wir neben der regionalen und fairen Herkunft auch tolle Möglichkeiten, dies für Euch zuzubereiten.

Denn was Peter sich hierzu wieder ausgedacht hat, ist eigentlich schon mehr als nur ein Monatsspecial.

Aber lest und seht selber, was ihr ab sofort bei uns im Relax erleben dürft.

Als Vorspeise könnt ihr mit Streifen von der Maishähnchenbrust an einem Spinat-Feldsalat mit Kartoffeldressing starten. Dazu gibt es knusprig geröstetes Seelenbrot aus dem Hause →Domberger.

Denn von den köstlichen Brot Spezialitäten können wir uns einfach nicht trennen- es schmeckt zu gut!!

 

 

 

 

 

 

 

 

Genauso wenig können wir uns von unserem Lieblingsgericht 2019 trennen- der Poutine!

Darum gibt es auch diesen Monat wieder eine besondere Poutine.

Als Basis dienen Steakhouse Pommes mit Cheesecurds und einer Barbeque-Bratensauce. Diese Sauce ist hausgemacht und entsteht als „Nebenprodukt“ in der Zubereitung des Fleisches. So machen wir nämlich aus dem wertvollen Bratensaft, der aus dem Fleisch austritt, eine leckere Sauce. Aber welches Fleisch gibt es denn zur Poutine?

Ein Pulled-Maishähnchen. Leider ist uns hierfür noch kein cooler, hipper Name eingefallen- Ideen sind immer gern gesehen!

Das Maishähnchen wird mariniert und verweilt dann so lange im Ofen, bis man das Fleisch ganz zart auseinanderzupfen kann.

Dieses gezupfte Fleisch kommt also auf die Pommes. Für etwas Frische und die nötige Menge an Vitaminen, kommen confierte Kirschtomaten und geschmorter Porree oben drauf.

Fertig ist unsere Maishähnchen Poutine.

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich gibt es auch ein klassisches Gericht auf der Monatskarte.

Wir haben die Brust vom Maishähnchen mit Rosmarinnadeln gebraten und servieren euch dies mit Ratatouille und geschwenkten La Ratte Kartoffeln. Einfach wie genial- und lecker!

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber als krönender Abschluss der Monatskarte findet ihr ein besonderes Gericht, was wir sonst nicht zu unseren Standart Gerichten zählen.

Till Schweiger Fans aufgepasst:

Wir servieren euch einen Coq Au Vin!!!

 

 

 

 

 

 

 

Hierfür trifft die Maishähnchenkeule aus Beelitz auf einen 2015er blauen Spätburgunder aus der Pfalz. Und die beiden passen ganz ausgezeichnet zusammen- also bestellt euch unbedingt zu dem Gericht auch ein Glas des feinen Tropfens.

Zum Coq au Vin servieren euch Champignons und Speckstreifen und auch hier darf das frische Beutebrot vom Domberger nicht fehlen.

 

Ihr möchtet gerne wissen, wie wir diese Köstlichkeiten zubereitet haben? Dann schaut auf unserer Instagram Seite vorbei, dort nehmen wir euch mit in die Küche und zeigen euch Peters geheime Rezepte 🙂

 

Also wer hier keinen Appetit bekommen hat!

Kommt bei uns im RELAX vorbei und überzeugt euch selber!

 

 

Print Friendly, PDF & Email
No comments yet.

Leave a Reply